GM-Signet [GMG-Logo]





What's new
GM Der Maler 1941 ÖlaLw [Ausschnitt] (c)J.M.Calleen

G e o r g - M e i s t e r m a n n - G e s e l l s c h a f t

Kritisches Forum für Kunst, Kultur und Fragen der Zeit e.V.

Kontra-Punkte II-3

Sonntag, 17.03.2013 - 11 Uhr

Edeltrud Meistermann und die Psychoanalyse –
Der zwiespältige Mensch und sein Widerstand gegen Aufklärung und Wahrheit

Ein Gespräch von Dr. Justinus Maria Calleen mit Wolfgang Henrich, Publizist, Verleger
und Sozialanalytiker

Die Wittlicher Georg-Meistermann-Gesellschaft lädt am Sonntag, den 17. März 2013, 11 Uhr, zum Abschluss ihrer zweiten Reihe “Kontrapunkte” zum öffentlichen, eintrittsfreien Kultur-Gespräch in das “Casino”, 54516 Wittlich, Friedrichstraße 4, ein. Dieses Mal stehen aus sozialanalytischer Perspektive die Fragen der Kultur und des Mensch-Seins im Vordergrund. Entsprechend dem eigenen Arbeitsauftrag und programmatischen Selbstverständnis will das Wittlicher Meistermann-Forum kritisch „Fragen der Zeit“ zu Geschichte und Gesellschaft erörtern. Dafür hat sie den ausgewiesenen Journalisten, Publizisten, Verleger und Sozialanalytiker (DGSF), Wolfgang Henrich aus Koblenz, eingeladen. Mit ihm wird Dr. Justinus Maria Calleen das Fachgespräch führen und das Vorstandsmitglied Rechtsanwalt Thomas J. Miller in die Veranstaltung einleiten.

Wolfgang Henrich, der ausgebildeter Journalist und Sozialanalytiker ist und zusätzlich mehrere Semester Jura studiert hat, ist neben seinen literarischen Arbeiten gleichzeitig Fachmann für das psychoanalytische Lebenswerk der Kölner Psychoanalytikerin Prof. Dr. Edeltrud Meistermann. In seinem Koblenzer „Urheber-Verlag“ gibt er, kritisch bearbeitet und kommentiert, neben anderen Publikationen, auch die Schriften von Prof. Edeltrud Meistermann heraus. Sie ist die Ehefrau des Malers Prof. Georg Meistermann. Bei der von ihm publizierten Schriftenreihe handelt es sich um ein auf mehrere Bände angelegtes, wissenschaftliches Forschungsprojekt, das von zahlreichen Experten sowie von der „Gesellschaft für Sozialanalytische Forschung (DGSF)“ unterstützt wird.

Mit Wolfgang Henrich, 1943 im elsässischen Colmar geboren, möchten wir unter anderem die Fragen diskutieren, was die Psychoanalyse im Allgemeinen

GM u EMS Kölner Garten 1990 - (c) J.M.Calleen [verkl.]

Edeltrud Meistermann-Seeger mit ihrem Mann Georg
in ihrem Kölner Garten, 1990

(Foto: J.M.Calleen)

sowie die „Sozialanalyse“ der Psychoanalytikerin Meistermann im Besonderen ausmacht. Weiter sollen die wesentlichen Fragen der Kunst, Kultur, Politik, Gesellschaft, Religion und der menschlichen Existenz behandelt werden. Ferner wollen wir uns mit dem „zwiespältigen Menschen und seinem Widerstand gegen Aufklärung und Wahrheit“ eingehender beschäftigen. Dieser konfliktbeladene Widerstand mit all seinen „Verleugnungen“ zeigt sich in der Mitte unserer Gesellschaft beispielsweise immer wieder im Umgang mit dem Nationalsozialismus oder dem Kindesmissbrauch. Bei Leibe kein Problem, das sich nur auf Parteien oder Institutionen beschränken lässt, sondern ein gesellschaftliches Gesamtproblem darstellt. Der „zwiespältige Mensch und sein Widerstand gegen Aufklärung und Wahrheit“ gehört zu den Grundkonstanten des menschlichen Verhaltens in Vergangenheit und Gegenwart. Wie und ob sich überhaupt diese konfliktreiche Verhaltenskonstante durchbrechen und überwinden lässt, wollen wir ausloten und später mit den Gästen diskutieren.

Das öffentliche Gespräch findet ab 11 Uhr im “Casino”, 54516 Wittlich, Friedrichstraße 4, statt. Dazu möchten wir Sie von der Georg-Meistermann-Gesellschaft Wittlich sehr herzlich einladen. Der Eintritt ist frei. Im Anschluss daran wird den Gästen vom “Casino-Restaurant“ ein gemeinsames Mittagessen à la Carte angeboten.

 

W. Henrich u J.M.Calleen -722- 17.03.13 (c) Endres [kl.]

 

 

 

Am Veranstaltungstag: Dr. Justinus Maria Calleen im Gespräch mit dem Gast der Kontra-Punkte, dem Koblenzer Verleger Wolfgang Henrich (links). In kenntnisreichen, interdisziplinär angelegten und von Erfahrungswissen geprägten Antworten stellte sich der Sozialanalytiker Henrich den Fragen des Moderators und, im Anschluss, denen seines interessierten Publikums im Wittlicher Casino.

Foto: S. Endres